Freie Zeit in der Natur

Flanieren

DSCF9369.JPG

Genießen

Radfahren

"Zeit im Wald zu verbringen ist gesund und kann sehr lehrreich sein", sagt Förster Andreas Janson. „Haben  die Menschen sich in früheren Jahrhunderten  noch vor dem tiefen, dunklen Wald gefürchtet, in dem vermeintlich wilde Tiere und geheimnisvolle Fabelwesen lebten, zieht es uns heute in die Wälder um den Kopf frei zu bekommen, unseren Gedanken nachzuhängen, um zu entspannen, durchzuatmen oder Inspiration zu finden.“ Den Historischen Tiergarten in Velen kann man bei einem kurzen Spaziergang genießen, als Jogger durchqueren und oder man kann sich einmal ganz  intensiv auf ihn einlassen,  ihn sehen, riechen, hören, fühlen und lernen, um die Wechselwirkungen im ewigen Kreislauf der Natur zu verstehen. Gruppen, die mehr über  den Wald erfahren möchten, können eine Walderlebnisführung mit Förster Andreas Janson buchen. Für waldpädagogische Arbeit steht die Naturerlebnishütte im Tiergarten gegen eine Gebühr zur Verfügung.*

 

Revierförster Andreas Janson bewirtschaftet seit mehr als 20 Jahren die Wälder der Familie von Landsberg-Velen. Er kümmert sich um Kultur- und Bestandspflege, um den Einschlag kranker oder morscher Bäume sowie um die Wiederaufforstung, wo Trockenheit oder Stürme dem Forst zugesetzt haben. Er ist im Wald gewissermaßen „ein alter Fuchs“.  Seinen Arbeitsplatz in der freien Natur möchte er mit nichts und niemandem tauschen, getreu dem Motto: „Wenn du eine Tätigkeit gefunden hast, die du liebst, brauchst du dein Leben lang nicht mehr zu arbeiten.“

Den Wald verstehen

Immer mit der Ruhe! Der Wald hat Zeit. Er kennt keine Eile und lässt sich nicht hetzen. Dabei ist er aber keineswegs untätig. Er arbeitet rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr. Er sorgt für den wichtigen Rohstoff Holz, erhält den natürlichen Wasserhaushalt des Bodens, ist als Sauerstoffproduzent und als Staubfilter tätig, verbessert das Klima und wirkt als Schall- und Lärmschutz.

Der Wald bietet Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen. An heißen Tagen bietet der Wald angenehme Kühle, bei leichtem Regen schützen die dichten Blätter den Spaziergänger wie ein Baldachin.

Revierförster Andreas Janson bewirtschaftet seit mehr als 20 Jahren die Wälder der Familie von Landsberg-Velen. Er kümmert sich um Kultur- und Bestandspflege, um den Einschlag kranker oder morscher Bäume sowie um die Wiederaufforstung, wo Trockenheit oder Stürme dem Forst zugesetzt haben. Er ist im Wald gewissermaßen „ein alter Fuchs“.  Seinen Arbeitsplatz in der freien Natur möchte er mit nichts und niemandem tauschen, getreu dem Motto: „Wenn du eine Tätigkeit gefunden hast, die du liebst, brauchst du dein Leben lang nicht mehr zu arbeiten.“

 

 

*Kontakt

Landsberg’sche Verwaltung

Landsbergallee 2
46342 Velen

Telefon: 02863 956915-0

E-Mail: info@lv-velen.de

IMG_6308-e1486971711810.jpg
bike-4564763.jpg